<
2 / 21
>
 
13.07.2022

Der alte Vorstand ist auch der Neue

Es war eine Premiere beim Tuspo Heinsen: Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand erstmals open air statt. Vor dem Sportheim hatten sich 31 Mitglieder bei bestem Sommerwetter versammelt, um das Geschäftsjahr 2021 abzuwickeln.
 
Der Vorsitzende Andre Hansmann freute sich über die gute Teilnehmerzahl, alle fünf Ehrenmitglieder des Vereins und vier Geehrte bei der Versammlung. Anke Brinckmann, Dirk Könemann und Kazimierz Kluth wurden für 30 Jahre aktiv mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet, Sven Wagener erhielt diese Ehrung ebenfalls, er wurde aber noch aus 2020 nachgeehrt. Jörg Krause erhält für seine 40-jährige Vereinstreue die Urkunde und ein Geschenk zu einem späteren Zeitpunkt.


Der Vorsitzende Andre Hansmann freut sich mit den Geehrten Sven Wagener, Anke Brinckmann, Dirk Könemann und Kazimierz Kluth (v.li.).


Die Corona-Pandemie hatte dem Tuspo für seine Anfang des Jahres geplante Jahreshauptversammlung diesen Ersatztermin quasi aufgezwungen – die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die bis spät in die Nacht noch draußen nach der Versammlung erst ein Grillbuffet und dann kühle Getränke genossen, fanden an dieser Alternative durchaus ihren Reiz. Beim Rückblick auf das Jahr 2021 stellte Andre Hansmann natürlich noch einmal Corona in den Vordergrund; trotz vieler Hygienekonzepte und Maßnahmen, so berichteten es auch die Spartenleiter, konnten viele Sportgruppen nur eingeschränkt trainieren. Auch Arbeitseinsätze im und am Sportheim fanden nur mit geringer Teilnehmerzahl statt. Umso erfreulicher ist für den Tuspo Heinsen schon das bisherige Jahr gelaufen: Die Maiwanderung und das Fußballcamp von Hannover 96 fanden am Sportplatz in Heinsen statt. Bei der Jahreshauptversammlung beschlossen die Mitglieder auch, dass es wieder ein Oktoberfest geben soll; spontan fanden sich schon sieben Mitglieder, die dafür einen Ausschuss bilden.
Im Blick hat der Vorstand ebenfalls die Winterwanderung im Januar und einige Sanierungsprojekte, denn wie sowohl die Tuspo-Mitglieder Bernd Wiesendorf, Vorsitzender des Kreissportbunds, als auch August-Wilhelm Winsmann, Vorsitzender des Niedersächsischen Fußballverbands Bezirk Hannover, betonten, seien die „Fördertöpfe voll“. Der Tuspo-Vorstand um den Vorsitzenden Andre Hansmann, seinen Stellvertreter Andreas Jacob sowie Kassiererin Nadine Meese und Schrift- und Geschäftsführerin Karen Schreiber, die übrigens alle wiedergewählt wurden, wollen die Fördermöglichkeiten nun ausloten.


< zurück   
sponsored by