<
1 / 6
>
 
06.04.2020

Elias braucht dringend Hilfe

Der Zweijährige aus Holzminden ist an Leukämie erkrankt / Eltern starten Aufruf zur Typisierung
 
Holzminden. Am Dienstag ist Angelina Buck mit Elias aus Holzminden wieder in der Medizinischen Hochschule nach Hannover gefahren. Elias ist gerade einmal zwei Jahre und vier Monate alt. Ein aufgeweckter Junge mit einem einnehmenden Lächeln. Ein Junge, der jetzt um sein Leben kämpft. Denn Elias hat Leukämie. Eltern und Großeltern haben einen verzweifelten Aufruf gestartet: Denn der kleine tapfere Mann braucht eine Stammzellspende. Und das so schnell wie möglich. Der Appell der Familie: „Bitte registrieren Sie sich bei dkms.de und lassen Sie sich typisieren“. Ein Appell, der ans Herz geht. Gerade in dieser Zeit, da die Corona-Krise die Schlagzeilen bestimmt.
„Hallo, wir sind Angelina und Maik. Unser Sohn, sein Name ist Elias, ist gerade mal zwei Jahre und vier Monate alt und unser großes Glück!“, wendet sich die Familie auch an die TAH-Leser. „ Am 24. Januar 2020 ist unsere Welt zusammengebrochen – denn an diesem Tag haben wir erfahren, dass unser Sohn an Leukämie leidet“, heißt es weiter in der Mail. Der kleine Elias hat T-Zell-ALL, das ist eine Unterform der akuten lymphatischen Leukämie. Hierbei verdrängen die leukämischen Blasten die Zellen des Knochenmarks, die für die Blutbildung zuständig sind.
Seit zwei Monaten besteht Elias‘ vorher so fröhliches und glückliches Leben  aus fast täglichen Fahrten nach Hannover, wo er eine Chemotherapie bekommt. Dazu  Blutabnahmen, Knochenmarkpunktionen, – für den kleinen jungen sind das extreme Belastungen. Die Mama berichtet: „So oft sagt er: Nein, Mama, ich will da nicht hin, die sollen weg...“
Am 26. März mussten die Ärzte der Familie dann mitteilen, dass Elias eine Knochenmark-Transplantation benötigt, die Chemotherapie alleine sei nicht ausreichend, damit er wieder gesund wird.
„Deshalb sind wir dringend auf der Suche nach einem Spender! Unser kleiner Schatz möchte so gern wieder mit seinen Geschwistern spielen (sieben Jahre und vier Monate), einen Kindergarten besuchen und noch viele, viele Geburtstage feiern. Bitte, Bitte helft uns dabei noch viele schöne Jahre mit unserem Sohn zu verbringen“, heißt es in dem eindringlichen Appell. Der die Bitte folgt: „Registriert euch bei der Deutschen Knochenmarkspenderdatei dmks – Stäbchen rein, Spender sein. Es kostet nichts – aber für uns ist die Gesundheit unseres Sohnes mehr wert, als alles auf der Welt! Wir brauchen euch, jeder Einzelne von euch hat die Chance, ein Leben zu retten“.

Quelle: Birgit Schneider / Täglicher Anzeiger Holzminden


< zurück   
sponsored by